Enga­ge­ments

MSAADA e.V.

MSAADA heißt Hil­fe. Mei­ne Frau und ich waren im Novem­ber 2012 in Kenia und konn­ten uns selbst davon über­zeu­gen, dass hier jeder Euro ankommt und gut inves­tiert wird. Der Ver­ein enga­giert sich seit Jah­ren in der ärms­ten Regi­on und ermög­licht mit Spen­den und Paten­schaf­ten, dass Kin­der eine Schul­bil­dung und eine war­me Mahl­zeit am Tag bekom­men. Dar­über hin­aus ist eine Kran­ken­sta­ti­on mit Labor ent­stan­den. Die Vor­sit­zen­de ist 10 Mona­te im Jahr vor Ort ehren­amt­lich tätig.

OPEN DOORS

100 Mil­lio­nen ver­folg­te Chris­ten bedür­fen unse­rer Auf­merk­sam­keit. Dass Chris­ten für ihre Glau­bens­über­zeu­gung aus­ge­grenzt, gefol­tert und getö­tet wer­den, kann und darf nicht sein. Sie wer­den in Nord­ko­rea wie Staats­fein­de behan­delt und sie wer­den im Iran und Irak aus dem Land getrie­ben. In unse­rer Welt hier sind das unvor­stell­ba­re Ver­hält­nis­se. Ich unter­stüt­ze, dass sich die Bot­schaft der Lie­be und des Lich­tes von Jesus Chris­tus aus­brei­ten kann, ohne dass gläu­bi­ge Chris­tin­nen und Chris­ten des­halb um ihre Gesund­heit oder gar um ihr Leben ban­gen müssen.

Mehr Infos über Open Doors.

INTERNATIONAL JUSTICE MISSION Deutsch­land e.V.

„Skla­ven in Ket­ten sieht man schon lan­ge nicht mehr, doch das heißt nicht, dass sie ver­schwun­den sind. Welt­weit befin­den sich 30 Mil­lio­nen Men­schen in Zwangs­ar­beit, vie­le von ihnen auch in der Zwangs­prostitution. Sie wur­den ver­schleppt, ver­kauft und haben kei­ne Mög­lich­keit zu flie­hen. Inter­na­tio­nal Jus­ti­ce Mis­si­on befreit Opfer und zieht Täter straf­recht­lich zur Ver­ant­wor­tung – gemein­sam mit den jeweils ver­ant­wort­li­chen Behör­den in 12 Part­ner­län­dern. Für IJM bin ich als Bot­schaf­ter tätig und stel­le in Ver­ei­nen und Gemein­den die Arbeit vor.”

ALS CHRIST IN DER GESCHÄFTSWELT

ICCC ver­steht die bibli­sche Bot­schaft als Auf­for­de­rung, das Leben aus der Dyna­mik der geleb­ten Bezie­hung zu Chris­tus ganz­heit­lich und umfas­send zu gestalten.Deshalb wer­den Lebens­be­rei­che nicht in „hei­lig“ und „säku­lar“ unter­teilt. Viel­mehr unter­streicht ICCC das leb­haf­te Inter­es­se Got­tes an allen Lebensbereichen,nalso auch an der Wirt­schaft und Geschäftswelt.

FLAMES

Seit der Sai­son 2017/2018 unter­stüt­ze ich den Bundesliga-Handball in Bens­heim als Part­ner der Fla­mes. Das Enga­ge­ment für das Aus­hän­ge­schild des Bens­hei­mer Sports ist eine gro­ße Freu­de und run­det mei­ne sozia­len Enga­ge­ments per­fekt ab.

RÜCKRUFBITTE HINTERLASSEN

Fül­len Sie das For­mu­lar aus und ich rufe Sie zurück. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * gekennzeichnet.